Hundeosteopathie/ Katzenosteopathie

Dr. med. vet. Sonja Bystron

Ihre mobile Praxis für den Raum
Lübeck, Wismar und Schwerin

Eine ganzheit­liche und einfühlsame
Behandlungsmethode

Alles Leben ist Bewegung!

Behandlungs­ablauf

Vor der Behandlung

Bitte nutzen Sie vor dem ersten Termin das Online-Anmeldeformular (auch nach telefonischer Terminvereinbarung) und füllen dieses vollständig aus. Durch Ihre Auskünfte vorab sparen wir wertvolle Zeit und ich kann mich intensiv der Behandlung Ihres Tieres widmen. Bitte denken Sie auch daran, Laborberichte oder Röntgenbilder etc. zum vereinbarten Termin bereitzulegen.

Zwei Stunden vor der Behandlung sollten Sie Ihr Tier nicht mehr füttern und kurz vor dem Termin eventuell noch mal eine kleine Runde Gassi gehen.

Katzen bitte vor der Behandlung einfangen oder in einem entsprechenden Raum unterbringen.

Kennenlernen bei Ihnen zu Hause

Die osteopathische Behandlung findet bei Ihnen zu Hause in vertrauter Umgebung statt. Ohne Transportstress bleibt Ihr Tier ruhig und entspannt und es entstehen für Sie keine langen Wartezeiten in einem vollen Wartezimmer. Am besten findet die Untersuchung in einem ruhigen Raum, in dem sich auch Ihr Tier wohlfühlt, statt. Es kann notwendig sein Ihr Tier zur Untersuchung auf einen Tisch (Esstischhöhe) zu stellen.

Ausführliches Erstgespräch

Beim ersten Termin erfolgt vor der Untersuchung ein ausführliches Gespräch über die Krankengeschichte Ihres Tieres. Dabei möchte ich mir auch einen Gesamteindruck über Ihr Tier machen und etwas über die lebensbestimmenden Einflussfaktoren erfahren.

Untersuchung und Behandlung

Die Untersuchung erfolgt auf einer weichen Unterlage entweder auf dem Boden und/oder auf dem Tisch. Ich untersuche dabei mit meinen Händen den gesamten Körper des Patienten. Dabei können Strukturen und deren Störungen im Körper gefühlt und eingeordnet werden. Für die Behandlung werden meistens sanfte und gefühlvolle Techniken eingesetzt. Unter anderem werden im Gewebe Impulse gesetzt, die die Selbstheilungskräfte anregen. Diese Impulse sind oftmals sehr klein und für den außenstehenden Betrachter nicht immer direkt sichtbar. Dem Körper wird dabei keine neue Funktion aufgedrängt, sondern ein Lösungsweg angeboten.

Bei der osteopathischen Behandlung sind ein respektvoller Umgang, Ruhe und Einfühlungsvermögen für den Patienten sehr wichtig. Daher sollten zum Zeitpunkt der Behandlung störende Einflüsse (andere Tiere, Telefon, Haustierklingel, etc.) vermieden werden.

In den meisten Fällen arbeiten die Patienten bereits in der ersten Behandlung sehr gut mit. Die achtsamen Berührungen empfinden sie als angenehm oder auch erleichternd und zum Teil verfallen sie sogar in totale Entspannung oder schlafen ein.

Dauer der Behandlung

Die Erstbehandlung mit ausführlichem Gespräch dauert beim Hund ca. 60-90 Min, bei der Katze 30-60 Min.

Die Folgebehandlung dauert zwischen 30-60 Min beim Hund und 15-30 Min bei der Katze.

Die Anzahl der Folgebehandlung ist sehr unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Manchmal reichen schon ein bis zwei Folgebehandlungen aus um einen sichtbaren Erfolg zu erzielen. Bei strukturellen Veränderungen wie z. B. Arthrose, wird die Osteopathie als begleitende Behandlung eingesetzt. Hier richten sich die Intervalle nach den individuellen Bedürfnissen des Tieres und können von einmal monatlich bis einmal jährlich reichen.

Nach der Behandlung

In den ersten zwei Tagen nach der osteopathischen Behandlung sollte Ihr Tier keine langen Spaziergänge oder intensives Toben/Training absolvieren, da der Körper sich in einer Phase der Regeneration befindet.

Schulmedizinische Behandlungen werden in meiner Praxis nicht durchgeführt. Sie können auch keine Medikamente für Ihre Tiere erwerben. Deswegen ist mir eine intensive Zusammenarbeit mit Ihrem Haustierarzt sehr wichtig.

Eine osteopathische Behandlung kann in manchen Fällen erst dann erfolgen, wenn alle schulmedizinischen Differenzialdiagnosen und Kontraindikationen eindeutig geklärt sind. Deswegen kann es auch sein, dass Sie sich zur Diagnostik wieder an Ihren Haustierarzt wenden müssen. Nach der Abklärung kann Ihr Haustierarzt Ihr Tier gerne wieder an mich überweisen. Hier finden Sie ein Überweisungsformular für Ihren Haustierarzt.

„Wunder werden nicht vollbracht. Eine Heilung wird nicht garantiert. Unsere einzige Garantie ist, dass wir unser berufliches Können nach bestem Wissen und Gewissen ausüben.“ – William G. Sutherland